Partnerschulen für deutsch-tschechische Begegnung in Ravensbrück gesucht

Termin: 13.-17.5.2019
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
Alter der Schüler/-innen: 14 -18 Jahre
Anzahl der Schüler/-innen: 20 von jeder Schule + Pädagogische Begleitung

  • Programm, Unterkunft, Verpflegung und Sprachmittlung werden aus Mitteln des Kinder- und Jugendplan des Bundes finanziert
  • Alle anfallenden Reisekosten müssen die Schulen selbst tragen.

Inhalt: Das Treffen will die historisch-politische Bildung und Auseinandersetzung mit der Geschichte des Lagerkomplexes Ravensbrück mit Komponenten der deutsch-tschechischen Sprachanimation kombinieren.

Während im gedenkstättenpädagogischen Teil deutsche und tschechische Perspektiven auf die Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück in den Dialog treten sollen, soll die Sprachanimation dazu beitragen, die partnerschaftlichen Dimensionen zu stärken, die den historischen und gegenwärtigen Dialog zu erleichtern.

Ein biographisch konkreter Ansatz wird u.a. in der Auseinandersetzung mit den Lebensgeschichten der in Ravensbrück inhaftierten Journalistinnen und Schriftstellerinnen Milena Jesenská und Margarete Buber-Neumann sein.
Materialien dafür sind in der Tandem-Broschüre »Gemeinsam auf dem Weg der Erinnerung« (Regensburg / Pilseň 2015) bereits in beiden Sprachen vorhanden [deutsche Fassung: S. 57-61] .

Dieses deutsch-tschechische Pilotprojekt soll den Jugendlichen Teilnehmenden die aktive Teilhabe an gegenwärtiger Erinnerungskultur ermöglichen und deren europäische Dimension verdeutlichen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei unseren Kolleginnen von Tandem Pilsen:


Lucie Tarabová
Lucie Tarabová
e-mail: tarabova@tandem-org.cz
telefon: +420 377 634 766
skype: tarabova_1


Michaela Dryjová
Michaela Dryjová
e-mail: dryjova@tandem-org.cz
telefon: +420 377 634 754
mobil: +420 735 713 897
skype: live:dryjova